Kituc-Logo lang

Viele Sprichworte sagen etwas über die körperliche Verfassung aus, wie z. B. „den Kopf hoch tragen“,
„es fährt jemandem ins Kreuz“, „sie kann etwas nicht mehr ertragen“ oder „er steht seinen Mann“.
Wir drücken damit Zustände aus, die sich auf der körperlichen Ebene zeigen, aber mit der geistig-seelischen Verfassung verknüpft sind. Der Körper zeigt uns mehr auf, als wir im Allgemeinen realisieren. Diese Wirkung macht sich KITUC® zu nutze. Einerseits arbeiten wir mit den Erkenntnissen, die uns der Körper spiegelt, andererseits hilft KITUC® im Coaching (oder Training) Erarbeitetes bewusst in den Körper zu integrieren.

Die hierfür eingesetzten Methoden stammen

  • von dem von Daniela Stotz eigens entwickelten Tool KITUC®
  • aus der ITP (Integrativen Tanz-Pädagogik)
  • dem klassischem Coaching
  • sowie dem NLP- (neurolinguistische Programmierung) Fundus

Verbal werden Themen und automatisierte Muster oder Blockaden erarbeitet, die durch die Körperwahrnehmung verstärkt erlebbar werden und durch die „Lösung“ eine Veränderung des Bewusstseinsprozesses bewirken. Durch KITUC® kann dann wiederum über die körperliche Ebene der Erkenntnisgewinn verankert werden.

KITUC® basiert auf den folgenden 5 Modulen:

  1. Selbstreflexion
  2. Improvisationsmanagement
  3. Innovationsmanagement
  4. Flexibilitätsmanagement
  5. Widerstandsmanagement

KITUC®-Seminar: Selbstbewusster Ausdruck über Körper und Sprache

  • Selbstbewusstsein – Was ist das und wie schaut das aus?
  • Aufrecht und standfest wahrgenommen werden
  • Authentische Ausstrahlung
  • Fähigkeiten erkennen, Stärken leben
  • Hallo Umfeld – ich bin da!
  • Mein Körper spricht
  • Die Kunst zu überzeugen

Nachlese einer KITUC®-Veranstaltung

KITUC®-Seminar: Work-Life-Balance über Atem und Bewegung

Ein sinnerfüllender Tag der Ruhe & Auszeit
Über angeleitete Bewegungen erreichen Sie einen guten Zugang zu Ihrem Körper und gewinnen mehr Präsenz für den Augenblick. Klänge von Gong und Klangschalen begleiten uns.
Sie

  • kommen zur Ruhe und gewinnen einen inneren Abstand zu Ihren Alltagsthemen
  • nutzen Ihren Atem ganz bewusst zur inneren Einkehr
  • finden Sie zu mehr Konzentration